© 2019 by Gabriel Lipuš | alle Rechte vorbehalten | Impressum 

 Vita 

 zur Person 

Gabriel Lipuš absolvierte sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Als Sänger pflegt er eine rege Zusammenarbeit mit Komponisten, Dirigenten und Musikern, Regisseuren und Choreographen, Schriftstellern und Schauspielern aus dem Alpen-Adria-Raum. Als Sänger und Komponist ist er auf zahlreichen Veröffentlichungen vertreten. 

Seit 1991 Auftritte als Bariton und seit 2007 als Tenor in verschiedenen Formationen, zahlreiche Konzerttätigkeiten im In- und Ausland (z. B. im Rahmen der ÖGZM Konzerte, Galakonzerte, Kulturtage, Festakte, Lesungen, Vernissagen, usw.; Solistische Tätigkeiten im Dom zu Klagenfurt, Messen, Passionskonzerte, Uraufführungen...) Auftritte in allen Theaterhäusern Sloweniens.

 ausbildung 

1992 – 1996   |   Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Wien   |   Diplom für Lied und Oratorium

Prof. Ralph Döring und Prof. Ksgr. Kurt Equiluz

1989 – 1990  |   Jazz Akademie, Graz   |   Jazzgesang 

Jay Clayton, USA

1986 – 1990  |   Landeskonservatorium, Klagenfurt  |   Jazz-Studium (Klavier und Theorie)

Dr. Harald Neuwirth

1984 – 1991  |   Landeskonservatorium, Klagenfurt   |   Gesangsstudium

Prof. Janez Kampuš

1983 – 1986  |  Pädagogische Akademie, Klagenfurt  |  Lehramtsprüfung für Hauptschule Deutsch / Musik

 tonträger 

 

 

2017

Wo du nicht bist...Begenung mit Schubert Gabriel Lipuš-Tenor und das Carinthia Saxophon Quartett

ITEM RECORDS

2016

Juri Muri v Afriki - Lieder

ITEM RECORDS

2015

Robert Stolz und seine Welterfolge, Militärmusik Kärnten, Regine Hangler-Sopran, Gabriel Lipuš-Tenor

MSc Media

2011

In Festo Corporis Christi, Thomas Modrej, Feierliches Ordinarium und Proprium, Karl-Bernhardin Kropf,

Musik zum Fronleichnamsgottesdienst Kantor: Gabriel Lipuš

MSc Media

2010

Requi:em (elektronische Musik)

ITEM RECORDS

2009

Charles Gounod: Messe Solennelle, Anton Bruckner: Te Deum

Tünde Szaboki, Lydia Vierlinger, Gabriel Lipuš, Josef Wagner Kammerchor Klagenfurt Wörthersee, Kärntner Sinfonieorchester, Dirigent: Christian Liebhauser-Karl

Ktw audio

2008

Čisto čezz /Überdrüber (Musikkabarett)

ITEM RECORDS

2006

Svet je kakor ringaraja / Die Welt ein Ringelspiel (Musikkabarett für Kinder)

ITEM RECORDS

2002

R. Schumann: Dichterliebe

L.v.Beethoven: An die ferne Geliebte

ITEM RECORDS

2000

Malo čezz (Musikkabarett)

ITEM RECORDS

2000

A more (Musikkabarett)

ITEM RECORDS

1989

Plevel / Unkraut 2 – (Chansons)

ITEM RECORDS

1987

Plevel / Unkraut 1 – (Chansons)

ITEM RECORDS

 

mit Polde Bibič (Schauspiellegende aus Slowenien) als Sprecher

1995

„Jošt in Jaka“ – Musical

ITEM RECORDS, SPZ

1990

„Diči, diči, diča...“ – Lieder

Drava Verlag

1990

„Juri Muri v Afriki“ – Lieder

Hermagoras Verlag

​​

Fernsehaufzeichnung

1995

„Jošt in Jaka“ – Musical

RTV Ljubljana, Videoaufzeichnung, 

 

 andere tätigkeiten 

Referententätigkeiten:

Stimmbildung im Rahmen des Österreichischen Sängerbundes und des Sängerbundes in Klagenfurt,

des Österreichischen Arbeitersängerbundes

sowie der Chorakademie in Kärnten

Meisterkurse für Gesang, Lied und Oratorium in Rechberg, Kärnten.

Meisterkurs beim Festival Bled 2007, Slowenien

Sommerakademie gemeinsam mit Regine Hangler 2015, K&K-Zentrum St. Johann in Kärnten

Jurytätigkeiten im Rahmen des Belvederes Gesang Wettbewerbes

1998 Gründung des Musiktheaters Gabriel:

Funktion: Obmann, Künstlerischer Leiter

Die Mitglieder betätigen sich in Zusammenarbeit mit anderen Kulturorganisationen im Alpen-Adria-Raum mit der Förderung und Durchführung musikalischer, literarischer und darstellender Produktionen sowohl im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters als auch im Bereich zeitgenössischer Kulturprojekte und Kulturprogramme für Erwachsene

 Preise 

2005

WÜRDIGUNGSPREIS

für grenzüberschreitende kulturelle Arbeit

Verleihung Bundeskanzleramt Wien - Kunstsektion

2004

FÖRDERUNGSPREIS FÜR MUSIK 2004

Verleihung Land Kärnten

2003 

ZLATA PALIČICA (Goldenes Stäbchen)

für die beste Vorstellung "PRIŽGITE LUČI", 

im Rahmen des 10. Internationalem Festival,

Verleihung der Stadt Ljubljana

​​

​​